Motor- und Chiptuning sowie Motor-Neuaufbau


Rennmotor-Aufbau und Hubraum-Erweiterung Porsche 997 GT3 RS

Neuaufbau eines 4.0 Liter-Rennmotors eines Porsche 997 GT3 RS. Bei den Fotos erkennt man die Vergrößerung von Zylinderbüchsen und Kolben sowie die schärferen Nockenwellen und die bearbeiteten Zylinderköpfe.

Hierdurch erreicht das Triebwerk anschliesend etwa 490PS.

Sportwagen Herrmann - Chiptuning

Durch den Einsatz moderner Elektronik zur Regelung der Einspritz- und des Zündzeitpunktes können ein höherer Wirkungsgrad sprich ein Mehr an Leistung erzielt werden. Dies ermöglicht eine optimale Abstimmung der gewünschten Leistungscharakteristik des Motors.

Das Chiptuning wird auf jedes Fahrzeug individuell abgestimmt, um sämtliche fahrzeugspezifische Eigenschaften, sowie alle werkseitigen Besonderheiten Ihrer Fahrzeugsoftware, zu berücksichtigen und zu erhalten.

Sie erhalten somit einen ausgewogenen Leistungs- und Drehmomentzuwachs nicht nur im oberen, sondern vor allem auch im unteren und mittleren Drehzahlbereich, bei nahezu unverändertem Abgasverhalten. Ebenso sinkt der Benzinverbrauch aufgrund des höheren Drehmomentes im Teillastbereich in der Regel um etwa einen halben Liter auf 100km.

Einbau eines Einmassen-Schwungrads beim Porsche GT3

Montage eines Einmassenschwungrads


Sound-Beispiel: Einmassen-Schwungrad, Getriebe Porsche GT3